Hüte & Mützen für Damen

  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • Beige
  • Blau
  • Braun
  • Bunt
  • Gelb
  • Grau
  • Grün
  • Lila
  • Orange
  • Pink
  • Rosa
  • Rot
  • Schwarz
  • Weiß
Sortieren:

Die Königsklasse unter den Fleecestoffen: Accessoires aus Polartec® High Loft™.

Viel wärmer und leichter als herkömmliche Fleece-Accessoires. Von Aigle, Frankreich.

Der Filz-Fedora vom Kult-Label Hat Attack, New York.

Flexibel. Strapazierfähig. Und auf natürliche Art wasserabweisend.

Der luxuriöse unter den modischen Schlapphüten: aus 100 % Kaninhaar.

Von Natur aus wasserabweisend und atmungsaktiv. Von Mayser, Qualität seit 1800.

Der Schönwetter-Hut vom britischen Traditions-Hersteller Kangol®, seit 1938.

Gestrickt statt gewebt: Luftiger. Sommerlicher. Und außergewöhnlich edel.

Der Panama-Fedora vom Kult-Label Hat Attack, New York.

Vielbesprochen in den Hochglanzmagazinen. Favorit vieler Hollywood-Stars und Musik-Ikonen.

Der knautschbare, koffertaugliche Sommerhut, der so gut wie unverwüstlich ist.

In zeitgemäßer Trilby-Form, bortengenäht aus robusten Hanffasern. Von Mayser, seit 1800.

Der wohl unkomplizierteste Hut. Oder die wohl eleganteste Mütze.

Seit 20 Jahren einer der Bestseller von Laulhère, Frankreich.

Der Hut aus weichem Schurwoll-Walk: knautschbar, wind- und wasserabweisend.

Elegant wie ein Hut. Unkompliziert wie eine Mütze.

Die kernig-groben Strick-Accessoires, die noch sorgfältig von Hand gestrickt sind.

Limitierte Nadelkunst von „Strickmadame by Zebratod“, Hamburg.

Der klassische Damenhut aus reinem Kaschmir. Sorgfältig verarbeitet in der Traditions-Manufaktur.

Wunderbar weich, angenehm leicht, anschmiegsam, sanft wärmend, edel schimmernd, tiefschwarz.

Der luftige, biegsame Strohhut, der nicht bricht.

Von Hand gehäkelt im Atelier der Hutmacherin Ellen Paulssen.

Das original Buff® Schlauchtuch mit Reflektor-Streifen macht Sie besser sichtbar in der Dunkelheit.

Lässt sich als Schal, Mütze, Stirnband, Sturmhaube,... variieren und ist der perfekte Wind- und Kälteschutz.

Die neue Extravaganz: Maskuline Hüte. Am besten vom Spezialisten: Mayser, Hutmanufaktur seit 1800.

Hut-Highlight der Saison ist der Fedora: Mit der längs geknickten Krone und der beidseitig geknifften Front.

Die authentischen Filzkappen aus Kirgistan: hierzulande schwer zu finden.

Sanft wärmend. Denkbar strapazierfähig. Und nach alter Tradition handgefertigt.
Katalogpreis € 79,-

Geniale Idee zum Fellbommel-Trend: Das Wechsel-System von Accessoire-Designerin Evelyne Prélonge, Frankreich.

Pur eine klassische Grobstrickmütze, mit großem Kunstfell-Bommel ein hochmodisches Accessoire.

Laulhère fertigt die einzig wahre, 100 % französische Baskenmütze. Handgefertigt aus reiner Merinowolle.

Vom ältesten und letzten Hersteller handgefertigter, französischer Baskenmützen. Wasser- und windabweisend.

Schapka:der Klassiker, der aus der Kälte kam. Aus Tigrado-Lamm. Made in Germany von Spezialistin Barbara Reis.

Ob Styling-Highlight oder als warmes Accessoire – diese Schapka schützt Sie optimal vor Zugluft.

Accessoires mit seltenem Dornröschen-Muster in außergewöhnlicher Farbvielfalt.

Das flaumweiche Baby-Alpaka gehört zu den kostbarsten Fasern der Welt. Von Hand gefärbt und gestrickt.

Supersofte Seltenheit: Kapuzenschal aus Baby-Alpaka – gewebt, nicht gestrickt. Und mit kostbarem Alpaka-Pelz.

Baby-Alpaka legt sich weich um Ihren Hals und wiegt nur 188 g. Wolle macht den Schal pillingfrei.

Der Cloche-Hut der 20er- Jahre – aus veloursweichem Haarfilz. Von Ellen Paulssen. Apart und Frisur schonend.

Die nostalgische, ins Gesicht gezogene Glocke schützt vor Wind und Regen. Aus weichem Filz per Hand gefertigt.

So feminin, so stylish kann eine Filzkappe sein. Handgefertigt von Rike Feurstein, Berlin.

Leichter Kaninchenhaar-Filz: soft, knautschbar und anschmiegsam. Passt sich ihrer Kopfform individuell an.

Der Allwetter-Hut aus reiner Bio-Baumwolle. Wetterfest. Wärmend. Wasser- und windabweisend. Atmungsaktiv.

Aus EtaProof®, entwickelt in der Schweiz. Nässe perlt einfach ab und das Gewebe lässt Wind nicht durchdringen.

Die original 2C® Solar Light Cap aus Neuseeland: Sonnenschutz bei Tag, Licht bei Dunkelheit.

Ohne Batterie. Ohne Strom. Und beide Hände frei. Ideal für Wander- und Campingtouren.

Stilvoller UV-Schutz: Der Hanf-Trilby mit Lichtschutzfaktor 60. Handgeflochten von Mayser.

Ohne Sorge packen Sie diesen Hut ins Reisegepäck. Und holen ihn unbeschadet wieder heraus.

Der Cloche-Hut der 20er-Jahre. Apart und Frisur schonend. Aus dem Atelier der Aachenerin Ellen Paulssen.

Ideal für Urlaub, Strand, Garten, Freizeit... Das handgeflochtene Fischgrat-Geflecht ist luftig und robust.

Faltbar und fast unverwüstlich: Der bortengenähte Ziehharmonika-Hut aus Hanf.

Geheimnis 1: Hanffasern. Gedreht, nicht geflochten. Geheimnis 2: Bortennähen – eine fast vergessene Technik.

Die federleichte, luftige Panamakappe aus handgeflochtenem Panamastroh.

Ein zuverlässiger Schattenspender, der nur 40 g wiegt.

Die Kappe, die Feuchtigkeit und Wind abweist. Aus atmungsaktivem, wärmendem Softshell.

Bequem elastisch und mit bester Passform – die Sie auch bei Regen, Wind und Kälte zuverlässig schützt.

Der echte Panama-Hut. Handgeflochten in Ekuador.

Riskieren Sie keinen Notkauf: Der echte Panama-Hut ist viel weicher, eleganter und dennoch preisgünstig.

Der original Akubra mit Känguru-Lederband und Opal-Triplette. In 14 Schritten überwiegend handgefertigt.

Sie erhalten ihn als Staatsgast in Australien. (Oder direkt bei Fashion Classics.)

Der echte Panamahut. Für Damen. Handgemacht in Ekuador - jeder ein Unikat.

Mit der schwarzen Schleife gehört er seit Jahrzenten zum Pariser Chic und krönt die feminine Garderobe.

Die Mütze aus weicher, gewalkter Schurwolle – passt sich perfekt an und kratzt nicht.

Ein modischer Begleiter, der nichts übel nimmt. Bedeckt die Ohren, sieht schicker aus als andere Wollmützen.

Naturbelassene Alpaka-Wolle aus deutscher Zucht. Gut für Ihre Haut (und für die Umwelt).

Mütze und Schal 100 % made in Germany. Ungebleicht. Ungefärbt. Besonders hautverträglich.

Die Urform dieser Kapuzenmütze wurde in den kalten Wintern an der Krim erdacht und erprobt.

Selten: Die Balaklava aus kuscheligem Polar-Fleece. Die Form ist geblieben - jedoch nicht die kratzige Wolle.

Die Schapka: Von der Taiga auf die Laufstege. Der Mützenklassiker aus der klirrenden Kälte. Von Nursey & Son.

Echtes, von Hand verlesenes Toscana-Lammfell: traumhaft weich, leicht und warm.

Praktisch, trendy und aus reinem Kaschmir: Mütze, Schal und Handschuhe von Johnstons/Schottland.

Passen zu allen Winterfarben, zum Trench, Blazer, zur Daunenjacke .. Formgestrickt aus chinesischem Kaschmir.

Die Beanie-Walkmütze von Ellen Paulssen. Zeitgemäße Form. Modisch lässiger Sitz. Keine platt gedrückten Haare.

Der weiche Schurwoll-Walk ist angenehm warm – ohne Kratzen. Die Mütze ist robust und knautschbar.

pu