Mayser Borten-Cloche

Aus dem Pro-Idee Spezialshop Fashion Classics
  • Bortennähen – eine fast vergessene Handwerkskunst von 1833.
  • Mit UV-Schutz 80 gemäß UV-Standard 801 des Prüf- und Forschungsinstituts Hohenstein.

Wieder en vogue: Der Cloche-Hut der 20er-Jahre. Dieser ist flexibler und strapazierfähiger als die meisten.

Bortengenäht aus robusten Leinen- und Hanf-Fasern. Von Mayser, Hutmanufaktur seit 1800.

Passend zum damals modischen Bob-Haarschnitt entstand in den goldenen Twenties der aparte Hut in Glockenform. Jetzt ist beides wieder groß in Mode. Diese leichte, luftige Cloche übersteht unbeschadet auch Kofferaufenthalte und Reisestrapazen. Ihr Flechtwerk ist weich, biegsam und kann nicht brechen. Das liegt zum einen am Material: dünnen Borten aus luftigem Leinen, verzwirnt mit reißfestem Hanf- und Polyester. Und zum anderen an der Verarbeitung:
Bortennähen – eine fast vergessene Handwerkskunst von 1833.
Der Allgäuer Traditions-Hutmacher Mayser hat sie wiederbelebt. Die feine Borte wird auf rar gewordenen Spezialmaschinen direkt zusammengenäht. So entsteht ein sehr flexibler Hut, der immer wieder in seine Ursprungsform zurückkehrt.
Mit UV-Schutz 80 gemäß UV-Standard 801 des Prüf- und Forschungsinstituts Hohenstein.
Am Rand verstärkte, umschlagbare Krempe. Formstabiles Schweißband.

Farbe: Creme/Blau. 53 % Leinen, 25 % Hanf, 22 % Polyester.

Bewertungen

5.0/5 3 Bewertungen
Bewertung abgeben
Von Veronika M. am 02.09.2019

der etwas andere Hut

so einen tollen Hut habe ich schon lange gesucht und endlich gefunden! Er hebt sich von den normalen Sonnenhüten ab und ist ein Hingucker! Bei Sturm an der See erprobt und hat sich bewährt. Den gebe ich nicht mehr her!!

Von Ilka W. am 03.08.2019

WOW!

Was für ein schöner Sommerhut, den geb ich nicht mehr her. Dankeschön Proidee!

Von Hella P. am 21.05.2019

Gut

Label ist ja als sehr gut bekannt! S wäre besser. Muss ich enger machen

pu