Toilet Maid®

Chrom
Chrom
Viel diskreter als übliche WC-Bürsten.
Viel flexibler als übliche WC-Bürsten.
Weiß

Toilet Maid®

Silikonschaber statt Toilettenbürste: praktischer und viel hygienischer.

Reinigt tadellos auch schwer zugängliche Stellen. Und ist stets einwandfrei sauber.
Schluss mit verschmutzten WC-Bürsten. Von diesem neuartigen Silikonspatel spülen Sie Rückstände einfach ab. Nichts kann sich unangenehm (in üblichen Bors­ten) festsetzen.
Elastisch weich und fest zugleich – wie Sie es z. B. von Scheibenwischern kennen.
Ganz leicht üben Sie genügend Druck aus, um Ver­schmutzungen spurlos zu beseitigen. Die Keramik wird jedoch nicht zerkratzt. Flach und leicht gerundet, gelangt der Spatel auch an den Krümmer und WC-Innenrand – dank 28-cm-Stiel mit ausreichend Abstand. Leichte Rei­nigung per Wasserspülung/Feuchttücher. Handlicher „Schwertgriff“. Kunststoff-Schuber inkl. Montagema­te­rial zur Wandbefestigung (per Dübel oder doppelseitigem Klebeband). Misst 41 x 6 x 3 cm (L x B x T). Spatel 12 x 4,5 cm. Wiegt in weiß 210 g, verchromt 230g.

Toilet Maid®

Farbe: Weiß

Chrom
Chrom
Weiß
Weiß
Best.-Nr: 205896, sofort lieferbar
€ 24,95 inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale

Ausgewählte Bewertungen zu diesem Produkt: (10)

Ausgewählte Bewertungen zu diesem Produkt:

Eugen s. - Ittigen, 13. April 2016 13:15 Uhr

Bessere Aufbewahrung - Bitte!

Sicher ein super Produkt Aber seit dem 2.Dezember 2013 wartet Gabi R. auf die von ihnen versprochene verbesserte Version der Aufbewahrungs-Scheide. Ich auch...

Pro-Idee Internetredaktion: Für dieses Produkt ist keine geänderte Hülle geplant und wir bedauern sehr, dass es diesbezüglich im 2013 eine inkorrekte Auskunft gab. Die Reinigung der Aufbewahrungsscheide ist auch eigentlich nicht erforderlich, da aufgrund der antihaft-Beschichtung bei richtiger Anwendung kein Schmutz in die Hülle kommt. Es bleiben höchstens ein paar kleine Tröpfchen Wasser am Schaber, die in der Hülle dann abtrocknen. Sollte dennoch eine Reinigung gewünscht sein, so kann die Hülle von der Wand genommen werden und mit einer kleinen Menge handelsüblichen WC Reiniger ausgespült werden.

Sabine S. - Wolfsburg, 10. März 2015 22:19 Uhr

Einfach WUNDERBAR

Dieser Schaber ist einsame Spitze!!! Endlich eine absolute hygienische Sache, ich habe diese Toilettenbürsten gehasst, die immer im ekligen Wasser standen. Dieser Schaber ist Gold wert, ich kann ihn nur weiterempfehlen, und das Saubermachen nach dem WC Reinigungsprozess ist ein Kinderspiel: schnell, einfach, kinderleicht und SAUBER - sehr zu empfehlen.

Ernst S. - Wien, 22. Februar 2015 15:29 Uhr

Was soll die Raunzerei wegen der Reinigung?

Also leichter zu reinigen als dieses Produkt geht ja wirklich nicht. In den meisten Fällen genügt neuerliches runterlassen und wenn nicht, Toilettenpapier hat ja wohl jeder, oder? Für mich auf alle Fälle ein TOP Produkt!!!! Leider nur wird die Chrom Variante nicht angeboten!

Q Q. - Q, 5. Mai 2014 19:55 Uhr

Kritik an der "Scheide" nicht nachvollziehbar

Es wird bemängelt, die "Messerscheide" sei nicht gut zu reinigen. Das stimmt. Aber wenn man ohnehin vorhant,das Ding in nicht 100% einwandfreienm Zustand zu verstauen, warum ist es dann noch von Belang, die Messerscheide säubern zu können? All die Zeit bis zur irgendwann stattfindenden Reinigung der Scheide gammelt das Ding ja dann auch vor sich hin ohne dass es diese Leute stört. Fazit: Ein Teflon-Instrument zur säuberung der Toilette säubert man nach Gebrauch sofort ordentlich, und dann kann man es auch in die Messerscheide zur Aufbewahrung zurückstecken, ohne dass irgendwas passiert.Da muss ProIdee gar nihx verändern, außer, dass der Griff an eine weißes Exkrement erinnert, DAS sähe ich gern verändert.

Christl B. - 54453 Nittel, 28. Februar 2014 15:08 Uhr

Das Beste, was es seit Erfindung des WC gibt.

Seit ca.2 Monaten ist der Silikonschaber bei uns im Gebrauch. Keine verschmierte oder mit Toilettenpapier verkleisterte Bürste mehr, Hygienisch einwandfrei und sehr leicht zu handhaben. Selbst Kinder gewöhnen sich schnell an die etwas andere Reinigungsart. Der Aufbewahrungsköcher wird nicht verschmutzt, da am Silikonreiniger höchstens ein paar kleine Wassertropfen hängen bleiben. Die WC-Bürste wird jetzt nur noch zur "Generalreinigung" des ganzen Beckens zur Verteilung von Reinigungsflüssigkeit benutzt. Durch den Silikonreiniger ist der Einsatz von Chemie aber ganz erheblich zurückgegangen. Eine tolle Erfindung!

Wolfgang C. - Stolberg, 31. Januar 2014 12:18 Uhr

Fixieren der Halterung

Die Halterung (Scheide) des Schabers ist mir zu wackelig. Deshalb habe ich am unteren Ende der Scheide bzw. an der Wand einen tesa-Klettpunkt befestigt. Wackelt nicht mehr, lässt sich aber problemlos abnehmen.

Liane N. - 30989 Gehrden, 18. Dezember 2013 19:16 Uhr

Warte auch noch, aber ungeduldig...

Möchte "toilet Maid" auch gerne bestellen, aber der Einschub gefällt mir nicht. Wie ich mitbekommen habe wird an einer Lösung dafür gearbeitet und ich hoffe, das es nicht zu lange dauert Wäre nur schön schon mal zu Wissen, wie lange man darauf noch warten muss !

Gabi R. - 6340 Baar, 2. Dezember 2013 15:36 Uhr

Aufbewahrungshülle

Ich würde diesen Artikel gerne bestellen, warte aber lieber, bis das Problem der schlecht zu reinigenden Aufbewahrungshülle gelöst ist, und hoffe, dass dies bald geschieht.

Pro-Idee Internetredaktion: Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir arbeiten gerade an einem neuen Artikel, der Ihnen sicherlich zusagen wird.

Maria T. - Berlin, 28. November 2013 00:23 Uhr

Gefällt mir

In der Handhabung gut. Nicht zu schnell wischen, sonst kann es spritzen. Säubert gut und ist im Gegensatz zur Toilettenbürste sehr gut zu reinigen. Was mich stört ist die schmale Aufbewahrungshülle: auch wenn der Bürstenersatz leicht zu reinigen ist, so würde ich die Hülle doch gerne regelmäßig reinigen. Aber wie. Alternative: den Schaber in die Halterung der überflüssigen Klobürste stellen.

Terry M. - Neuhausen am Rheinfall, 6. September 2013 15:40 Uhr

Toilet "Maid" - wer hat sich denn das einfallen lassen?

Dieses Produkt überzeugt mich, die Vorteile gegenüber der Bürste sind offensichtlich - und ich werde es möglicherweise auch bestellen. Was mich daran aber stört, ist der Name. "Toilet Maid" - das ist wohl einem Mann eingefallen. Wie wär's denn mit "Toilet Boy", vielleicht in attraktivem Schwarz?

pu