Sir Peter Blake: Urvater der britischen Pop-Art.

Brillantes Marilyn-Porträt – mit Diamond Dust veredelt. 150 Exemplare.

Der „Godfather of British Pop Art“, wie PETER BLAKE (*1932) landläufig genannt wird, diente Pop-Art-Vertretern der 60er- bis Young British Artists in den 80er-Jahren als Inspiration. Sein Verdienst um die kulturelle Gegenwart des Vereinigten Königreichs führte zu einer Ehrung, die nur wenigen zuteil wird: Prinz Charles schlug ihn im Juni 2002 zum Ritter.
Sein teuerstes Werk wurde für 541.250 Pfund im Auktionshaus Christie´s ersteigert (10.07.2008).
Selbst vergleichsweise kleine Unikate wie Skizzen oder Studien haben in der Vergangenheit bereits fünfstellige Verkaufsergebnisse erzielt. Blakes Werke wurden in internationalen Ausstellungen gezeigt. Sie befinden sich in Sammlungen renommierter Museen und Galerien.
Blake befand sich im Epizentrum, als die britische Pop-Art kurz vor dem Durchbruch stand.
Mit gerade einmal 14 Jahren besuchte der hochtalentierte Peter die Kunstklassen des Gravesend Technical College. Der Künstler wurde nach seinem Studium treibende Kraft der neuen, bunten, popkulturellen Bewegung in London – mit bis heute bestehenden engen Bindungen in andere Kunstbereiche. Er kreierte beispielsweise das weltweit bekannte Album-Cover „Sgt. Pepper“ der Beatles. Stilisierte Gruppenbilder mit Persönlichkeiten wie Edgar Allen Poe, Bob Dylan, Marlon Brando und Karl Marx zeigt Blakes unverkrampfte Art, Celebrities in sein Werk einfließen zu lassen. Das muss nicht immer in Collagenform geschehen, in der er häufig Malerei mit Fotografie verbindet. Manchen Prominenten widmet er sich auch in Form von Einzelportraits.
Siebdruck auf 410-g-Velinpapier. Mit Diamond Dust veredelt. Signiert und nummeriert. Mit Echtheitszertifikat.
Sein Marilyn-Fotoportrait nahm er Ende der 50er-Jahre auf. Die Edition kreierte der Künstler im Jahr 2010. Als Hommage an Marilyn und ihrem Motto „Diamonds are a girl‘s best friend“ bestückt Blake seine Fotografie mit glitzerndem Diamond Dust. 150 Exemplare.

Siebdruck auf 410-g-Velinpapier, 74,5 x 95 cm, limitierte Auflage 150 Exemplare, in weißer Galerierahmung (85 x 105 cm,
Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.)

Galerierahmung nach Museumsgrundsätzen.

Alle gerahmt bestellten Grafiken werden – ohne direkten Kontakt zum Glas – an wenigen Punkten auf der Kulisse fixiert und hinter 3 mm Floatglas annähernd luftdicht abgeschlossen (konservatorische Rahmung). Dadurch vor Staub und Lichteinwirkung geschützt, aber dennoch atmend. Betont schlichter Blockleisten-Rahmen aus ebenmäßig gemasertem Holz, wahlweise in Schwarz oder Weiß gekalkt. Inklusive stabiler Aufhängung an der Rückseite. Nicht nur das Format, auch die Breite der Blockleiste ist passend auf das jeweilige Werk zugeschnitten.

Jedes Exemplar mit glitzerndem Diamand Dust veredelt.

Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung zu diesem Produkt
Nach oben

Bestell-Hotline

  • Mo. – So.: 06:00 – 23:00 Uhr
  • Festnetz: max. 0,14 Euro/Minute
  • Mobilfunk: max. 0,42 Euro/Minute

Fragen und Beratung

  • Mo. – Fr.: 08:00 – 20:00 Uhr
  • Sa.: 10:00 – 16:00 Uhr

Gerne beantworten wir Ihr Anliegen schnellstmöglich.

pu