Berola 2010, Bodegas Borsao, Campo de Borja DO, Spanien

Berola 2010, Bodegas Borsao, Campo de Borja DO, Spanien

„… hochqualitative Weine zu absurd niedrigen Preisen.“

(Robert Parker, www.robertparker.com, Wine Advocate 1113, 10/2013)
Amerikas wohl bedeutendster Weinkritiker ist wirklich begeistert, ja fast ausser sich über das Preis-Genuss-Verhältnis der Bodegas Borsao. „Ich habe mich oft selbst gefragt, wenn ich zum Beginn meiner Karriere vor 33 Jahren Weine wie von der Bodegas Borsao gekannt hätte, ob ich dann noch versucht hätte, andere preisgünstige Weine zu finden. Dieses Weingut gehört bereits seit vielen Jahren zu meinen absoluten Favoriten.“ Und der neuste Coup von Robert Parkers hochgelobter Bodegas Borsao: dieser Berola,
„… bestechend pur. 91 Punkte.“ (Robert Parker)
Da wundert es nicht, dass Amerikas „Weinpapst“ diesen Wein schätzt: „… der Berola präsentiert sich tiefdunkel und kraftvoll, mit einer angenehmen Textur und Aromen von Brombeere, Schwarzkirschen, Lakritze und Lavendel. 91 Punkte.“ (Robert Parker)Rebsorten: 70 % Grenache, 20 % Syrah, 10 % Cabernet Sauvignon. Lagerfähig 8 Jahre ab Jahrgang. Alkoholgehalt: 15,0 %vol., Säure: ca. 5,4 g/l, Restzucker: ca. 0,8 g/l, Naturkork. Enthält Sulfite.
Hersteller: Bodegas Borsao, S.A. Ctra. Nacional, ES-50540 Borja.

Berola 2010, Bodegas Borsao, Campo de Borja DO, Spanien

Best.-Nr: 209791,
Sorry, der Artikel ist nicht mehr lieferbar, wir empfehlen Ihnen Artikel "Besllum 2011, Celler Malondro, Montsant DO, Spanien".
€ 10,95 inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale
(Literpreis: € 14,60)

Ausgewählte Bewertungen zu diesem Produkt: (1)

Ausgewählte Bewertungen zu diesem Produkt:

volker t. - emmendingen, 22. Januar 2015 11:30 Uhr

Bestätigung abweichender Weinstil

Leider hat auch die Verkostung einer zweiten Flasche Berola bestätigt, daß bei der Beschreibung des Weinstils der alles dominiernde Holzton verschwiegen wurde. Alle angeführten Aromen sind nicht zu bemerken. Für Liebhaber eines Holzton-Rotweins ist der Berola zu empfehlen. Warum allerdings bei der Wein-Beschreibung ein so markantes Aroma nicht angeführt wird, bleibt rätselhaft und verfälscht den Wein..

Pro-Idee Internetredaktion: Vielen Dank für Ihren wichtigen Hinweis. Der Wein reift tatsächlich im Holzfass und entwickelt dadurch einen intensiven Holzton. Unsere Weine werden selbstverständlich von unserem Sommelier immer vor dem Einkauf verkostet. Auch hier wurde der ausgeprägte Holzton im Berola bemerkt. Leider ist diese Information bei der Übertragung in unserer Expertise nicht übernommen worden, dafür möchten wir uns bei Ihnen entschuldigen. Wir haben diesen Hinweis nun in unserer Expertise ergänzt. Wir freuen uns, in Ihnen einen aufmerksamen Weinkenner als Kunden zu haben. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude bei der Verköstigung unserer Weine.

pu