Il Rabdomante 2016, Feudi Bizantini, Crecchio, Abruzzen, Italien

Der beste unter mehr als 5.000 (!) italienischen Rotweinen.*

Fast 8.000 italienische Weine, davon rund 5.000 Rotweine, bewertet Luca Maroni in seinem ausgezeichneten Weinführer.* Welche Bedeutung die Winzer Italiens seinem Urteil beimessen, zeigt schon alleine die riesige Zahl der Weine, die sie zur Bewertung einsenden. Außerhalb Italiens ist dieser Weinführer jedoch weniger bekannt. Gut für uns: denn so entdecken wir hier noch weitgehend unbekannte Perlen. Wie diesen Il Rabdomante.
98 Punkte von Luca Maroni für den Jahrgang 2013 und der Rotwein des Jahres 2017.* Und auch für die Folgejahrgänge 2014, 2015 und 2016: 98 Punkte.**
Maroni bewertet streng, strenger als viele andere Verkoster. So sind Weine mit 70 Punkten bereits reintönig, fruchtbetont und einwandfrei, ab 76 Punkte beschreibt er sie detailliert in seinem Buch und ab 84 Punkte beginnen seine besonderen Empfehlungen, seine „Genussweine“. Eine Bewertung wie für diesen Il Rabdomante ist daher eine echte Sensation. Da sollten wir nicht zu lange warten, damit die wenigen Flaschen nicht schon ihren Weg in die Keller der Weinfreunde gefunden haben.

*Luca Maroni, Annuario dei Migliori Vini Italiani 2017
**Luca Maroni, Annuario dei Migliori Vini Italiani 2018, 2019 & 2020
Herkunft Wein aus Italien
Anbaugebiet Abruzzen
Abfüller Feudi Bizantini, Via San Polo, IT-66014 Crecchio (CH)
Klassifikation Denominazione di Origine Controllata
Vorhandener Alkohol 14,0 %vol.
Allergene Enthält Sulfite
Süßegrad trocken
Rebsorte(n) 100% Montepulciano
Säure ca. 5,8 g/l
Restzucker ca. 8,0 g/l
Verschluss-Art Naturkork
Trinktemperatur 16-18 °Celsius
Lagerfähigkeit 10 Jahre ab Jahrgang
Geschmack Sehr konzentriere Noten reifer Kirschen, Pflaumen und Vanille. Seidige Tannine mit feiner Süße.
Speiseempfehlungen Zu gereiftem Käse, gegrilltem und kurz gebratenem Fleisch mediterraner Art.
Bewertung(en) Luca Maroni 98/100 Punkte (Jahrgang 2013) (Annuario dei Migliori Vini Italiani 2017),
Luca Maroni 98/100 Punkte (Jahrgang 2014) (Annuario dei Migliori Vini Italiani 2018),
Luca Maroni 98/100 Punkte (Jahrgang 2015) (Annuario dei Migliori Vini Italiani 2019),
Luca Maroni 98/100 Punkte (Jahrgang 2016) (Annuario dei Migliori Vini Italiani 2020)

Bewertungen

4.0/5 1 Bewertung
Bewertung abgeben
Von Jürgen C. am 13.04.2019

Leider nicht mehr der Alte

Nicht schlecht, aber die Top-Qualität des 2013'ers mit absolut verdienten 98 Punkten erreicht leider auch der Jahrgang 2016 nicht. Unverständlich, wie Maroni für diesen Wein Jahr für Jahr dieselbe Punktzahl vergeben kann.

pu