Champagne Castelnau Blanc de Blanc 2006, Frankreich

Der Geheimtipp aus der Champagne.

Aus dem Pro-Idee Spezialshop Weinkeller
Champagne Castelnau Blanc de Blanc 2006, Frankreich - Der Geheimtipp aus der Champagne.
12 (!) Jahre Hefelager. Mehr als bei berühmten Prestige-Cuvées.
Champagne Castelnau Blanc de Blanc 2006, Frankreich - Der Geheimtipp aus der Champagne. 12 (!) Jahre Hefelager. Mehr als bei berühmten Prestige-Cuvées.

Der Geheimtipp aus der Champagne.

12 (!) Jahre Hefelager. Mehr als bei berühmten Prestige-Cuvées.

Jahrgangs-Champagner, die lange auf der Hefe gelegen haben, sind unter Weinfreunden begehrt: Die Hefe trägt bei der Flaschengärung wesentlich zur Bildung des klassischen Champagner-Aromas bei. Während teuerste Prestige-Cuvées 5 bis 10 Jahre auf der Hefe verbringen, waren es bei diesem erfreulich erschwinglichen Blanc de Blancs sogar 12 Jahre. In dieser Zeit hat er sich zu einem charaktervollen, komplexen Champagner entwickelt, der volle, intensive Aromen und eine feinere Perlage aufweist.
„Komplex und frisch. 92 Punkte.“ (James Suckling)*
Goldgelb und fein moussierend im Glas. In der Nase entfaltet sich nach und nach ein komplexes Bouquet von ofenwarmer Brioche, getoastetem Weißbrot, Karamellbonbons und kandierten Orangen, das sich harmonisch verbindet mit erfrischenden Aromen wie rotem Apfel und etwas Minze. Cremiges Mundgefühl mit Melone, Apfel und einer Spur Zitrone am Gaumen. Feine Röstnoten begleiten das lang andauernde Finale. Ein wahrlich großer Champagner, zu einen vergleichbar moderaten Preis.

* www.jamessuckling.com, 02.09.2019
Herkunft Schaumwein aus Frankreich
Anbaugebiet Champagne
Hersteller Caveau Champagne de Castelnau, 5 rue Gosset, 51100 Reims
Klassifikation AOP
Vorhandener Alkohol 12,5 % vol.
Allergene Enthält Sulfite
Süßegrad brut
Rebsorte(n) 100% Chardonnay
Säure ca. 7,4 g/l
Restzucker ca. 7,0 g/l
Verschluss-Art Naturkork
Trinktemperatur 6-10 °Celsius
Lagerfähigkeit 20 Jahre
Geschmack Komplexes Bouquet von ofenwarmer Brioche, getoastetem Weißbrot, Karamellbonbons und kandierten Orangen. Aromen von rotem Apfel und Minze. Cremiges Mundgefühl mit Melone, Apfel und Zitrone. Feine Röstnoten begleiten das lange Finale.
Speiseempfehlungen Passt hervorragend als Aperitif, zu Vorspeisen, Suppen oder Meeresfrüchten und Fisch.
Bewertung(en) James Suckling 92/100 Punkte (Jahrgang 2006) www.jamessuckling.com, 02.09.2019

Bewertungen

5.0 von 5
(3)
Bewertung abgeben
5 Sterne
100 % (3)
4 Sterne
0 % (0)
3 Sterne
0 % (0)
2 Sterne
0 % (0)
1 Stern
0 % (0)
Nach oben

Bestell-Hotline

  • Mo. – So.: 06:00 – 23:00 Uhr
  • Festnetz: max. 0,14 Euro/Minute
  • Mobilfunk: max. 0,42 Euro/Minute

Fragen und Beratung

  • Mo. – Fr.: 08:00 – 20:00 Uhr
  • Sa.: 10:00 – 16:00 Uhr

Gerne beantworten wir Ihr Anliegen schnellstmöglich.

pu