Oliver Jordan: „John Lennon“

Jede Schallplatte übermalt der Künstler an einigen Stellen von Hand.
Ein spannendes Werk, das zum Entdecken einlädt.
Die Signatur befindet sich auf der Rückseite und auf dem Passepartout.
Oliver Jordan
 

Oliver Jordan: „John Lennon“

Oliver Jordans Schallplatten-Edition „John Lennon“.

Handübermalt – jedes der 60 Exemplare ein Unikat.
Oliver Jordan (*1958) gehört zu Deutschlands gefragtesten Porträtisten. Der ehemalige Beuys-Schüler porträtierte bereits viele bekannte Persönlichkeiten aus den Bereichen Sport, Politik und Musik. Seine Verkaufspreise liegen im fünfstelligen Preisbereich.
Zahlreiche Ausstellungen in Galerien, Museen, Kunstvereinen sowie Präsentationen auf nationalen und internationalen Messen zieren seine Vita.
Seine Ölgemälde befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen. Bücher und Kataloge sowie Film- und Fernsehbeiträge dokumentieren seine charakteristischen Arbeiten. Auf Einladung des damaligen Ministerpräsidenten Peer Steinbrück vertrat Jordan das Land NRW als Künstler zum Tag der Deutschen Einheit in der deutschen Botschaft in London.
Seine Originale sind einzigartig.
Pastoser Farbauftrag und figürliche Elemente erschaffen Werke, die direkt mit Oliver Jordan in Verbindung gesetzt werden. Sein aggressiver Malduktus ist außergewöhnlich. Zunächst malt der Künstler die Gegenstände, dann trägt er ganze Partien mit dem Spachtel ab, ehe er die Leinwand neu übermalt. Das Ergebnis sind komplexe und spannende Bilder: Aus der Nähe bleibt die Ganzheit des Porträts verborgen: zu sehen sind nur Pinselstriche, Furchen und Risse im fingerdicken Farbauftrag. Mit mehr Abstand betrachtet, entwickeln sich die Flecken zu Formen, die Farbkompositionen setzen sich zu einem Gesicht zusammen und das Motiv entfaltet sich.
John-Lennon-Porträt – von Künstlerhand übermalt.
Als großer Musikliebhaber besitzt Oliver Jordan eine große Schallplattensammlung. Was läge daher näher, sein Idol John Lennon in für Jordan typischer Weise zu malen und eine Edition – auf Vinyl-Tonträger – herauszubringen. Für seine Auflage mit 60 Exemplaren werden Beatles-Schallplatten mit einer Farbpaste versehen, mit dem Portrait des Musikers bedruckt und anschließend vom Künstler an einigen Stellen pastos übermalt. Durch diese Individualisierung wird jedes Exemplar zu einem einzigartigen Sammlerstück, das in einer hochwertigen Schweberahmung geliefert wird.
Signiert und nummeriert. Mit Echtheitszertifikat.
Die Gelegenheit ist gut, sich ein Exemplar dieser einmaligen Unikatserie zu sichern. Exklusiv im Pro-Idee Kunstformat. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern.

„John Lennon“ Lithografie auf Beatles-Schallplatte, handüberarbeitet, Ø 30 cm, limitierte Unikatserie 60 Exemplare, in schwebender Galerierahmung (42,5 x 42,5 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 4 cm.)

Galerierahmung nach Museumsgrundsätzen.

Alle gerahmt bestellten Grafiken werden – ohne direkten Kontakt zum Glas – an wenigen Punkten auf der Kulisse fixiert und hinter 3 mm Floatglas annähernd luftdicht abgeschlossen (konservatorische Rahmung). Dadurch vor Staub und Lichteinwirkung geschützt, aber dennoch atmend. Betont schlichter Blockleisten-Rahmen aus ebenmäßig gemasertem Ramin-Holz, wahlweise in Schwarz oder Weiß gekalkt. Inklusive Passepartout und stabiler Aufhängung an der Rückwand.

Oliver Jordan: „John Lennon“

Best.-Nr: 213468, sofort lieferbar, Lagerbestand knapp
€ 1.790,- inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale

Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Produkt (0)

Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Produkt
pu