Koshi Takagi: „Himalaya“

Über 1 Million handgemalte Striche lassen das Werk fotorealistisch wirken.
Mit 140,5 x 65 cm eine ideale Größe über Sideboards und Sofas.
Signatur des Künstlers.
Ausgangspunkt für seine Arbeiten sind Fotografien, die der Künstler Strich für Strich auf Papier festhält.
 

Koshi Takagi: „Himalaya“

Fotorealistische Bleistiftzeichnung mit über 1 Million handgemalten Strichen.

Die erste Grafikedition des japanischen Künstlers Koshi Takagi. 30 Exemplare.
Das Werk ist so fotorealistisch gezeichnet, dass man erst auf den zweiten Blick erkennt, dass es sich nicht um eine Fotografie handelt.
Allein für das Original zu seiner ersten Edition „Himalaya“ benötigte der Künstler sechs Wochen.
Mit dem notwendigen Anteil künstlerischer Freiheit und dem untrüglichen Gefühl für seine Vorlage schafft Koshi Takagi Meisterwerke aus abertausenden von kleinen Bleistiftstrichen. Ausgangspunkt für seine handwerklich perfekten Arbeiten sind Fotografien, für die er die Personen, Orte oder Gegenstände in einer für ihn wichtigen Weise auf Papier festhält. Strich für Strich setzt darauf folgend Takagi seine persönlichen Eindrücke um und gibt jedem Werk seine einzigartige, persönliche und künstlerische Note.
Die hochwertige Lithografie auf 310-g-Büttenpapier gibt seine Kunst originalgetreu wieder.
Der Künstler wählte bewusst das längliche Format von 125 x 47,5 cm, um die Weite des Himalayas eindrucksvoll wiedergeben zu können.
Mehrfach ausgezeichnet, 55 nationale und internationale Ausstellungen.
Koshi Takagi (*1959) absolvierte die klassische künstlerische Ausbildung an der staatlichen Kunsthochschule Tokio. Ab 1984 nahm er das Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf auf. Er erhielt das Stipendium des DAADs (Der Deutsche Akademische Austauschdienst) sowie den Förderpreis der Hedwig und Robert Samuel-Stiftung, Düsseldorf und den Prix du Jury, Salon du Printemps, Luxemburg.
Vom Künstler handsigniert, nummeriert und datiert. Mit Echtheitszertifikat.
Ein facettenreiches Kunstwerk, das Koshi Takagis Liebe zum Detail widerspiegelt. 30 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. Exklusiv bei Pro-Idee.

„Himalaya“ (ungerahmt) Lithografie auf 310-g-Büttenpapier, 125 x 47,5 cm.

„Himalaya“ in Galerierahmung (140,5 x 65 cm, Rahmenbreite 3 cm, Rahmentiefe 4 cm.) mit weiß gekalktem Rahmen.

„Himalaya“ in Galerierahmung (140,5 x 65 cm, Rahmenbreite 3 cm, Rahmentiefe 4 cm.) mit schwarzem Rahmen.

Bleistiftarbeiten, die so facettenreich und detailgetreu ausgearbeitet sind, dass sie realistisch wie ein Foto wirken.

„Der aus Japan stammende Künstler Koshi Takagi gehörte 1989 zur Meisterklasse von Professor Konrad Klapheck in Düsseldorf. Und wie dieser ist auch er ein Meister des detailgetreuen, dabei immer sensiblen Blicks auf das Ganze. Takagis zum Teil sehr großformatige Zeichnungen, die tatsächlich noch von Hand entstehen, widerspiegeln die Wirklichkeit meist in einem Moment äußerster Stille. Seine Motive, ob Porträt oder Landschaft, verschmelzen die Lebendigkeit einer verwundbaren Realität mit der Sicherheit eines unerreichbaren Ideals.“ (Stefan Skowron, Kunstkritiker, Aachen)

Galerierahmung nach Museumsgrundsätzen.

Alle gerahmt bestellten Grafiken werden – ohne direkten Kontakt zum Glas – an wenigen Punkten auf der Kulisse fixiert und hinter 3 mm Floatglas annähernd luftdicht abgeschlossen (konservatorische Rahmung). Dadurch vor Staub und Lichteinwirkung geschützt, aber dennoch atmend. Betont schlichter Blockleisten-Rahmen aus ebenmäßig gemasertem Ramin-Holz, wahlweise in Schwarz oder Weiß gekalkt. Inklusive Passepartout und stabiler Aufhängung an der Rückwand.

Koshi Takagi: „Himalaya“

Best.-Nr: 547620,
Sorry, nicht mehr lieferbar
€ 1.460,- inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale

Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Produkt (0)

Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Produkt
pu