Benno Werth: „Bengalisches Feuer“

Aufgrund seiner farbigen Vielschichtigkeit entwickelt das Werk eine Eigendynamik, die jeden Raum bereichert.
Der 11-Farben-Pigmentdruck gibt die Farbigkeit des Ölgemäldes originalgetreu wieder.
Benno Werth in seinem Atelier.
Handsignatur des Künstlers auf der Rahmenseite.
„Bengalisches Feuer“, 100 x 100 cm.

Benno Werth: „Bengalisches Feuer“

Die Edition "Bengalisches Feuer" aus Benno Werths Serie „Schichtarbeit“. (Die erste Edition war nach 2 Wochen ausverkauft.)

Der erfolgreiche Künstler firnisste jedes der 30 Exemplare von Hand.
Benno Werth (1929-2015) gehörte ohne Zweifel zu den wichtigsten Vertretern der zeitgenössischen Kunst. Seine Unikate werden bis in den fünfstelligen Preisbereich gehandelt. Bis zum Jahre 2010 fertigte er nur Unikate an. Exklusiv für Pro-Idee Kunden hatte er  neben seinen ersten Editionen „Herzklopfen“, „Flammen der Leidenschaft I und II“, „Die Sitzende“ und „Schichtarbeit“ das neueste Motiv zur Serie „Schichtarbeit“ gemalt, um es in einer geringen Auflage zu editieren.
Die Edition gibt die Farbigkeit des Ölgemäldes originalgetreu wieder.
Erst Anfang 2013 ist das Originalgemälde zu dieser Edition fertiggestellt worden. Für Benno Werth standen bei dem Werk „Bengalisches Feuer“ die enorme Farbigkeit der Rottöne und die ausgeglichene Komposition im Mittelpunkt. Die intensive Vielschichtigkeit der „Werthschen Farbskala“ zeigt sich hier in unzähligen Farbnuancen, die ü̈ber die Leinwand fließen. Es entsteht eine perfekte Symbiose, die selten von Kunstwerken erreicht wurde.
Jedes Exemplar der Leinwand-Edition zu 100 % gefirnisst.
Die Firniss wurde mit einem Pinsel auf die bedruckte Leinwand von Künstlerhand aufgetragen. Die leicht getönte Paste dient als Überzug zum Schutz des Werkes. Außerdem schafft sie eine eindrucksvolle „Patina“ und eine unvergleichliche Bildstimmung.
Über 140 Ausstellungen weltweit, eigener „Benno-Werth-Saal“ im Stadtmuseum Riesa, ...
Seine Geburtsstadt Riesa ehrte ihn 2009 mit der Einrichtung eines eigenen Kunstsaales im Stadtmuseum. Zudem sind seine Arbeiten in zahlreichen Sammlungen, z. B. in Aachen, Bonn, Düsseldorf, Lüttich, New York und Washington zu sehen.
Handsigniert, nummeriert und datiert. Mit Echtheitszertifikat.
Exklusiv im Pro-Idee Kunstformat.
30 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern.

„Bengalisches Feuer“ 11-Farben-Pigmentdruck, gefirnisst, Leinen auf Keilrahmen, 100 x 100 x 4 cm. Limitierte Auflage 30 Exemplare.

Benno Werth: „Bengalisches Feuer“

Best.-Nr: 208641,
Sorry, nicht mehr lieferbar
€ 1.101,- inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale

Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Produkt (0)

Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Produkt
pu