Andy Warhol: „Marilyn Diamond Dust“

„Marilyn Diamond Dust“, gerahmt 112 x 112 cm.
Wie Diamanten glitzert zermahlenes Glas, das auf den noch feuchten Siebdruck aufgetragen wurde.
Andy Warhol
Das Zertifikat befindet sich auf der Rückseite des Werkes.
 

Andy Warhol: „Marilyn Diamond Dust“

Andy Warhols Marilyn Monroe – mit glitzerndem „Diamond Dust“ veredelt.

Siebdrucke aus der bedeutenden Sunday B. Morning Edition.
Die Edition ist mit feinsten Partikeln von „Diamond Dust“ veredelt worden. Wie Diamanten glitzert zermahlenes Glas, das auf den noch feuchten Siebdruck aufgetragen wurde.
Sunday B. Morning Siebdrucke von Andy Warhol sind begehrte Editionen. Sie sind völlig identisch zu den handsignierten Drucken des berühmten Pop Art Künstlers – es fehlt lediglich die Signatur und Nummerierung. Allein die fehlende Unterschrift macht diese Edition so erfreulich bezahlbar (signierte Siebdrucke werden zu fünfstelligen Preisen gehandelt). Ungewöhnliche Umstände führten zu dieser seltsamen Situation:
Siebdrucke aus den Original-Druckstöcken der Warhol-Editionen.
Obwohl die signierten Siebdrucke der Marilyn-Serien sehr erfolgreich verkauft wurden, verweigerte der Künstler es, weitere Ausgaben für den europäischen Markt zu drucken. Da der Original-Druckstock noch in der Druckerei lag, wurden neue Editionen zuerst in leicht unterschiedlichen Farben, später in den Originalfarben produziert – jedoch ohne Zustimmung des Künstlers. Die in den Originalfarben gedruckten Auflagen sind in dunkelblau auf der Rückseite mit dem Hinweis gestempelt: „Published by Sunday B. Morning“ und „fill in your own signature“.
Im Nachhinein akzeptierte Warhol die Nachdrucke, zumal sie von zwei seiner engsten Freunde gedruckt und veröffentlicht wurden. Aus Prinzip signierte er diese Editionen jedoch nie.
Echte Sammlerstücke: Die einzigartige Entstehungsgeschichte machen sie zu etwas Besonderem auf dem Kunstmarkt.
2.500 Exemplare. Mit Echtheitszertifikat.

„Marilyn Diamond Dust“ Siebdruck auf 1,52 mm dickem Museumskarton, 91,5 x 91,5 cm, limitierte Auflage 2.500 Exemplare, in weißer Galerierahmung (112 x 112 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm).

Seine Gemälde erzielen Preise im Millionenbereich.

Andy Warhol (1928-1987) zählt zu den bekanntesten und teuersten Künstlern der Welt. Seine Arbeiten hängen in den berühmtesten Museen. Sein Siebdruck „8 Elvises“ von 1963 wurde 2008 für unglaubliche 100 Millionen US$ an einen privaten Sammler verkauft. Das Gemälde „Flowers” (1978) wurde zu einem Rekordpreis von 1.322.500 US$ versteigert. Seine internationale Bekanntheit erlangte der Künstler auch durch seine seriellen Werke, die einen extrem hohen Wiedererkennungswert haben. Farblich deutlich überzeichnet, stellt er z. B. Blumen und Marilyn Monroe dar. Bunt, schrill, schön.

Ab 1962 machte Andy Warhol den Siebdruck zu seiner bevorzugten Technik.

Der Siebdruck zählt zu den sogenannten Durchdruckverfahren, da die Farbe durch ein siebähnliches Gewebe auf das Papier gedruckt wird. Warhol experimentierte mit dem Siebdruck und bedruckte seine Leinwände und Papiere mehrmals. Durch die Überlagerung mehrerer Motive und der Verwendung verschiedener Farben sind seine eindrucksvollen und charakteristischen Siebdrucke entstanden.

Galerierahmung nach Museumsgrundsätzen.

Alle gerahmt bestellten Grafiken werden – ohne direkten Kontakt zum Glas – an wenigen Punkten auf der Kulisse fixiert und hinter 3 mm Floatglas annähernd luftdicht abgeschlossen (konservatorische Rahmung). Dadurch vor Staub und Lichteinwirkung geschützt, aber dennoch atmend. Betont schlichter Blockleisten-Rahmen aus ebenmäßig gemasertem Ramin-Holz, wahlweise in Schwarz oder Weiß gekalkt. Inklusive Passepartout und stabiler Aufhängung an der Rückwand.

Andy Warhol: „Marilyn Diamond Dust“

Best.-Nr: 208644, in 2 Wochen lieferbar
€ 3.225,- inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale
Bei diesem Artikel erfolgt die Lieferung per Spedition zzgl. 18 € pro Lieferung. (Sorry, kein Eilservice)

Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Produkt (0)

Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Produkt
pu