JAB Anstoetz Vorhänge

Sortieren:

Das beste Rezept für einen sommerlichen Inbetween: Sanfte Farbe. Zartes Dessin. Körnig kühles Leinen.

Klar und reduziert statt trüb und überladen: Moderner Landhausstil 2016.

Klar und ausdrucksstark wirkt das Design der Flächenvorhänge aus der Kollektion Hemisphere von JAB Anstoetz. Der coole Flächenvorhang Planet.

Der vielseitige und absolut zeitlose Klassiker.

Blätter-Ranken auf japanischem Shoji-Papier.

Doppelt effektvoll: Cloqué-Krepp + Dégradée-Verlauf.

Natürlicher Leinen-Look bringt wohnliches Flair in alle Räume.

Noble Seidencrêpe-Optik mit faszinierendem Goldstaub-Effekt.

Heute matte Wildseiden-Optik. Morgen schimmernder Satin-Glanz.

Die neue Leichtigkeit im Druck-Dessin.

100% lichtundurchlässig - Ideal für Kinder-, Gäste- und Schlafzimmer.

Außen Natur, innen Hightech.

Ihr wohl elegantester Sonnenschutz.

Ganz in purem Weiß und doch gestreift.

Klar und ausdrucksstark wirkt das Design der Flächenvorhänge aus der neuen Kollektion Hemisphere von JAB Anstoetz. Der wohnliche Flächenvorhang Polaris.

Ein raffiniertes Spiel mit Licht und Schatten auf noblem japanischem Shoji-Papier.

Was aussieht wie Bast, ist ein beflockter Stoff in seltener Panamabindung.

Starke Streifen auf zartem Japanpapier.

Verdunkelung. Wärmeisolation. Schallschutz.

Neu aus der JAB Anstoetz-Kollektion: Maritime Streifen auf ganz moderne Art.

Renaissance trifft Moderne. Und Schwarz trifft Weiß.

Nicht nur schön. Auch schalldämpfend.

Selten ist ein zarter Voile so gut zu drapieren. Und viel interessanter als eine herkömmliche weiße Gardine.

Fil-Coupé: Web-Rarität für faszinierende Lichteffekte und ungewöhnliche Aus- und Einblicke.

Trendiges Feder-Dessin, selten kunstvoll gestickt. Bewunderter Blickfang der diesjährigen imm cologne.

Die voluminöse Wirkung eines wattierten Matelassé-Gewebes. Aber lichter, leichter, fließender.

Messe-Highlight. Und Modethema: Naturtöne und Animal-Prints.

Frisch von der Möbelmesse imm cologne: „Swinging“, das Highlight der JAB Anstoetz Grandezza-Kollektion 2013.

Wohn-Trend Stein-Optik – hier selten leicht und licht.

Außergewöhnlich schlicht und edel: Der provenzalische Stil, authentisch eingefangen von JAB.

Barock von heute: Prachtvolles, jacquardgewebtes Ornament-Relief auf matter Baumwolle.

Von luxuriöser Wildseide kaum zu unterscheiden. Dennoch pflegeleicht und erfreulich erschwinglich.

Selten: Erlesene Shantung-Seide mit fast vollen 3 Metern Breite.

Wärmeisolation, Schallschutz und Geräuschdämmung – ganz ohne Baumaßnahmen.

Ein Feuerwerk an Farbe und Ausdruck. Wie von Künstlerhand aquarelliert.

Fernab üblicher Rosen-Romantik: Landhausstil modern und elegant.

Ikat-Muster und Metallic-Look: Aus Mode-Trends wird Interior-Design.

Puristisch, monochrom und doch so raffiniert in der Wirkung.

Prachtvoll changierender Taft – zeitlos schön und in vielen Jahren noch genauso aktuell.

Kostbare, reine Doupion-Seide: extra breit gewebt, keine störende Ansatznaht.

Ausdrucksstarker Moiré-Look.

Webgemusterte Seide im faszinierenden Farbenspiel: Jeder Streifen ein ausdrucksvoller Blickfang.

Nobel wie bestickte Seide. Aber pflegeleicht und dennoch erfreulich günstig.

Endlich ein beidseitig schöner Verdunkelungsstoff.

Endlich ein beidseitig schöner Verdunkelungsstoff.

Haute Couture aus dem Hause JAB Anstoetz: Die Kollektion „Solei bleu par Wellmann“.

Seltenes, gepolstertes Matelassé-Gewebe mit besonders bauschigem Fall.

Modisches Highlight unter den Inbetweens: Der Schal mit permanent plissierten Falten.

Seite 1 von 2
pu