29.03.2020 - Wir sind weiterhin für Sie da.
Aufgrund von Verzögerungen kann unsere Lieferzeit aktuell ca. eine Woche betragen
Wir arbeiten daran, Ihre Bestellung schnellstmöglich auf den Weg zu bringen und danken Ihnen für Ihr Verständnis.
Hier finden Sie weitere Informationen.

Weißenhof-Sessel oder Marcel-Breuer-Tisch

Aus dem Pro-Idee Spezialshop Villa P.
  • In den bedeutendsten Design-Museen der Welt, z. B. im Bauhaus-Archiv, Berlin, und im MoMA, New York.
  • Von Hand geflochtene Bespannung nach Lilly Reich. Immer ein Unikat.
  • Nach dem Ur-Typ im Kragstuhlmuseum/Lauenförde.
  • Perfekt für Ihr Bauhaus-Ensemble. Auch Beistell- und Telefontisch, Dielen­ablage, ...

Ikone der Bauhaus-Ära: Mies van der Rohes legendärer Weißenhof-Sessel D42 von 1927.

Werkgetreue, lizenzierte Re-Edition mit dem Geflecht nach Lilly Reich. Von TECTA®.

1927 wurde der revolutionäre Freischwin­ger „D42“ aus der MR-Serie der Öffentlich­keit zum ersten Mal vorgestellt. Ort: eine Mus­ter­wohnung der Stuttgarter Weißenhof-Siedlung. Entwurf: kein Geringerer als Ludwig Mies van der Rohe. Von TECTA® in Exklu­siv­­lizenz werkgetreu re­pro­duziert, können Sie diesen außergewöhnlichen Frei­schwinger direkt bei Pro-Idee bestellen.
In den bedeutendsten Design-Museen der Welt, z. B. im Bauhaus-Archiv, Berlin, und im MoMA, New York.
Die einst bahnbrechende Neue­rung ist das frei tragende Gestell aus nahtlos gezogenem Stahlrohr – rein aus Ge­ra­den und Viertelkreisen kons­truiert. Eine ge­ometrisch klare Form, die Eleganz und Leichtigkeit ausstrahlt. Dabei ist der Sessel ex­trem bequem: durch die groß­zügigen Arm­lehnen und das sanft federnde Sitzge­fühl.
Von Hand geflochtene Bespannung nach Lilly Reich. Immer ein Unikat.
Die ausgebildete Kurbelstickerin und spätere Leiterin der Bauhaus-Aus­bauwerkstatt fertigte die Bespannung in traditionellem Korb­geflecht. Die­ses entsteht exakt wie das einstige Geflecht: in reiner Handarbeit. Original von deutschen Korbmachermeistern in Lauen­förde. Das Geflecht ist dem einstigen Natur­material allerdings deutlich überlegen: Die robuste, 4 mm starke Polypropylen-Fiber ist reißfest, farbtreu und pflegeleicht – einfach mit einem feuchten Tuch zu reinigen.
Nach dem Ur-Typ im Kragstuhlmuseum/Lauenförde.
Das 2,5 cm starke, glanzpolierte Stahlrohr wird vernickelt. Das Mo­dell hat so die authen­tische, warm leuchtende Stahlfarbe des Originals – und harmoniert perfekt mit allen Wohnfar­ben, hellen und dunklen Höl­zern. Misst 57 cm B, 83 cm T, 81 cm H. Sitzhöhe: 42 cm. Wiegt 10,5 kg. Geflechtfarbe: Schwarzbraun. Mit „Original Bauhaus“-Signet als Plexi­glas-An­hänger: das Zeichen lizenzierter Re-Edition.
Perfekt für Ihr Bauhaus-Ensemble. Auch Beistell- und Telefontisch, Dielen­ablage, ...
Der Couchtisch K40 wur­de um 1927 von Marcel Breuer, dem Er­finder der Stahlrohrmöbel, am Bauhaus in Dessau entwickelt. Schon Mies van der Rohe kombinierte den Weißenhof-Sessel mit diesem vielseitigen Tisch. Werkgetreu fertigt TECTA® den Tisch jetzt erneut: mit markantem Stahlrohr-Kufenge­stell, farb- und materialgleich zum Sessel passend. Tisch­platte aus 10 mm starkem Kristall­glas, durch Kunststoff­noppen rutschfest fixiert. Misst 80 cm Ø, 60 cm H. Wiegt ca. 16 kg. Der „Original Bauhaus“-Plexiglas-Anhänger bezeugt die lizenzierte Re-Edition.

Einer der bedeutendsten Architekten der Moderne.

Mit seinem rationalen und universellen Konzept prägte Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) die Architektur der Moderne wie kaum ein anderer. Als Vize­prä­sident des Deutschen Werkbundes leitete er 1927 in Stuttgart die Werkbundaus­stel­lung „Die Wohnung“, deren Mustersiedlung „Am Weißenhof“ schnell für Furore sorgte. Ein 2. Teil dieser Ausstellung widmete sich der modernen Wohnungsein­rich­tung – unter der Leitung der Innenarchitektin Lilly Reich. Aus diesem Zusammen­treffen sollte sich eine enge berufliche Partnerschaft entwickeln.

Exakt wie das einstige Geflecht gefertigt: in reiner Handarbeit, absolut ebenmäßig, mit haltbar verknüpften, formfesten Rändern.

Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung zu diesem Produkt
Nach oben

Bestell-Hotline

  • Mo. – So.: 06:00 – 23:00 Uhr
  • Festnetz: max. 0,14 Euro/Minute
  • Mobilfunk: max. 0,42 Euro/Minute

Fragen und Beratung

  • Mo. – Fr.: 08:00 – 20:00 Uhr
  • Sa.: 10:00 – 16:00 Uhr

Gerne beantworten wir Ihr Anliegen schnellstmöglich.

pu