Notruf-System

Dieser Hightech-­Alarm kann bei einem Unfall Leben retten.

Zusätzlich integriert: 2 USB-Ladebuchsen für Smartphone & Co.

Bei einem Unfall werden bis zu 3 vorab hinterlegte Kontakte über die Position der Unfallstelle benachrichtigt.

 

 

Dieser Hightech-­Alarm kann bei einem Unfall Leben retten.

In Neufahrzeugen ist ein automatisches Notrufsystem bereits Vorschrift. Hier ist die zuverlässige Lösung für Gebrauchtfahrzeuge. Ohne teure Nachrüstung. Ohne Einbau.

In Neufahrzeugen muss das automatische Notrufsystem eCall bereits seit April 2018 eingebaut sein. Für Gebrauchtfahrzeuge gibt es zwar Nachrüstsätze, doch kosten sie samt Einbau leicht 400,– Euro und mehr. Die verblüffend einfache, sichere und günstigere Alternative: dieser kompakte Hightech-­Stecker mit Crash-­Sensor und Notruffunktion.
Erkennt einen Unfall und alarmiert bis zu 3 Notrufkontakte Ihrer Wahl. Selbsttätig – über Ihr Smartphone.
Einfach in eine 12-V-­Steckdose im Auto einstecken (z.B. Zigarettenanzünder). Per Bluetooth 4.0 ist das Notruf-­System mit der dazugehörigen App* auf Ihrem Smartphone verbunden. Erkennt der hochentwickelte Crash-­Sensor einen Unfall, nimmt er augenblicklich Kontakt zu Ihrem Smartphone auf, das daraufhin bis zu 3 von Ihnen hinterlegte Kontakte benachrichtigt. Wahlweise per SMS oder E-Mail. Oder per Anruf (nur an eine Telefonnummer und nur mit Android-­Geräten möglich). In der Nachricht enthalten ist ein Link auf eine Online-­Karte (Google Maps), die Ihre aktuelle Position anzeigt. Zeitgleich nimmt Ihr Smartphone 5 Minuten lang Umgebungsgeräusche auf und sendet diese Audiodatei (nur bei ­E-Mail) ebenfalls an Ihre Kontakte. Selbst wenn Sie nicht in der Lage sind zu telefonieren: Ihre Helfer hören, was Sie sagen, wissen genau, wo Sie sind, und können den Rettungsdienst so exakt informieren. Auf Wunsch können Sie auch direkt die europaweite Notrufnummer 112 einspeichern.
Bei Bedarf jederzeit auch manuell auslösbar.
Bei drohender Gefahr, einem plötzlichen Schwächeanfall, ... genügt ein Knopfdruck auf den weißen Knopf auf dem Stecker. Nach dem Auslösen kann der Alarm innerhalb von 30 Sekunden gestoppt werden.
Funktioniert selbst bei Ausfall der Fahrzeug-­Elektronik. Geeignet für alle Kfz.
Zusätzlich integriert: 2 USB-­Ladebuchsen zum bis zu 4 x schnelleren aufladen von Smartphone & Co. (1x Quick Charge 3.0; 1x 2,4A). Misst 9,4 x 3,1 cm (L x Ø). Wiegt ca. 36 g.

* Verfügbar für iOS und Android, Download kostenlos. Wählbare Sprachen Deutsch und Englisch.

Notruf-System

Best.-Nr.: 226537, Sofort lieferbar

€ 79,95  inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale

Bewertungen

3 Bewertungen
Bewertung abgeben
Von Herbert B. am 06.10.2018

Eigentlich eine gute Idee

... dachte ich. Ich habe ein älteres Auto, also ohne Notrufsystem. Ich bin selber auch älter, also eigentlich eine gute Idee. Die App habe ich mit Hilfe meiner Tochter auch installieren können, aber nicht so, wie in der Anleitung beschrieben. Ich weiß auch nicht, wie ich bestimmte Einstellungen im Menue ändern kann: Es sind noch keine Daten eigegeben, wer denn benachrichtigt wird. Ich bin geneigt, einfach mal auf den Knopf zu drücken um zu gucken, was dann passiert, traue mich aber nicht. Die Anleitung ist viel zu kurz und beantwortet keine Fragen wie: Was passiert, wenn . . . oder: Wie kann ich die Funktion testen? Eine ausführlichere Beschreibung fehlt. Jetzt habe ich das Teil im Auto liegen. Ich würde mir das System nicht wieder kaufen.

Pro-Idee Internetredaktion: Gerne wird sich unser Serviceteam mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen bei der Einrichtung behilflich sein.

Von Martin B. am 24.08.2018

nützliches Gerät, das in keinem Auto fehlen sollte

Nützliches Gerät, ist ja nunmehr auch Vorschrift bei Neuwagen. Leider nur mit Android nutzbar. Funktioniert nicht mit iphone. Hoffentlich wird dies bald möglich sein.

Von Heinz-Richard G. am 21.08.2018

Notrufsystem - UMS eCall

Der Artikel wurde schnell geliefert. In Betriebnahme war einfach. Die Verbindung mit dem Handy klappt einwandfrei.Der Probenotruf mit einer anderen Handynummer funktionierte einwandfrei über den Panikknopf. Nun kommt die Einschränkung. Um den Notrufstecker zu testen, müßte ich einen schweren Unfall erleiden. Ob er dann den Notruf auslöst, kann ich jetzt nur hoffen und daher NICHT bestätigen. Auf jeden Fall eine sinnvolle Nachrüstung.

pu